Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb

Mandeln

Cranberry Mix
von 9,95 €
2-3 Werktag(e)
Karamell-Mandeln
von 6,25 €
2-3 Werktag(e)
Macadamia Mix, Gesalzen
von 10,95 €
2-3 Werktag(e)
Macadamia Mix, Ohne Salz
von 10,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandelmehl
von 3,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandelmehl Bio
von 6,25 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln blanchiert Bio
von 5,75 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln Blanchiert Geröstet, Ohne Salz
von 10,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln blanchiert roh
von 4,45 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln braun
von 4,25 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln braun Bio
von 5,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln braun geröstet, ohne Salz
von 9,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln gehobelt
von 3,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln gehobelt Bio
von 4,95 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln Geröstet Honig-Salz
von 6,25 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln Gestiftet
von 5,25 €
2-3 Werktag(e)
Mandeln Gestiftet Bio
von 6,95 €
2-3 Werktag(e)
Nusskernmischung
von 9,95 €
2-3 Werktag(e)
Nusskernmischung Bio
von 6,50 €
2-3 Werktag(e)
Nussmischung Geröstet Honig-Salz
von 5,95 €
2-3 Werktag(e)
Rauchmandeln
von 5,50 €
2-3 Werktag(e)
Studentenfutter
von 7,95 €
2-3 Werktag(e)

Mandeln

Mandeln sind die am häufigsten angebauten und verzehrten Kerne. Sie sind äußerst schmackhaft, und haben außerdem sehr positive Effekte auf den menschlichen Körper. Der Mandelbaum (Prunus dulcis) stammt ursprünglich aus dem Nahen Osten und wird heute hauptsächlich in Kalifornien (USA) angebaut. Geerntet wird im August. Etwa 40 % der weltweiten Ernte stammt aus Kalifornien. Die übrige Menge kommt hauptsächlich aus Spanien, Syrien, Italien, Iran und Marokko. Die weltweite Produktion von Mandeln beträgt etwa 1,7 Millionen Tonnen. Die Mandeln mit der braunen Haut sind unverarbeitet. Rohe Mandeln sind gesund und enthalten relativ hohe Mengen an Ballaststoffen und Vitamin E. Medizinische Untersuchungen zeigten, dass Mandeln das Risiko von Herzproblemen senken können.

Wachstumsprozess der Mandeln

Botanisch gesehen ist die Frucht der Mandel keine echte Nuss, sondern eine Steinfrucht. Sie besteht aus einer harten Schale in dessen Inneren der Samen, also der „Kern“ liegt.

Mandeln wachsen an sommergrünen Bäumen, die etwa 4 bis 10 Meter Höhe erreichen können. Der Stamm des Mandelbaums hat einen Durchmesser von etwa 30 Zentimetern. Junge Mandelzweige sind zunächst grün, danach verfärben sie sich durch starke Sonneneinstrahlung violett. Im zweiten Jahr werden die Zweige grau. Die Blätter sind etwa 3 bis 5 cm lang. Die Blüten mit jeweils fünf Blütenblättern sind weiß oder hellrosa und haben einem Durchmesser von 3 bis 5 cm.

Ab dem dritten Jahr nach der Pflanzung bekommt der Mandelbaum eine wirtschaftliche Bedeutung. Die Bäume erreichen ihre volle Produktivität ab dem fünften Lebensjahr. 7 bis 8 Monate nach der Blüte sind die Mandeln erntereif. Die Frucht des Mandelbaums ist grau-grün, fühlt sich flauschig behaart an und ist 3 bis 6 Zentimeter lang.

Botanisch gesehen, handelt es sich nicht um eine Nuss, sondern um eine Steinfrucht. Die für den Verzehr geeignete Mandel liegt im Inneren der Frucht, geschützt durch eine holzige Schale, die der des Pfirsichkerns ähnelt. Um an den eigentlichen Samenkern zu gelangen, muss die Steinfrucht geknackt werden. Der innenliegende Samen wird von einer braunen Haut geschützt. Größtenteils werden Mandelkerne mit der braunen Haut verkauft und als rohe Mandeln oder braune Mandeln bezeichnet. Bei blanchierten Mandeln oder weißen Mandeln wurde die braune Haut entfernt. Man kann nach dem Einweichen in warmem Wasser die braune Mandelhaut problemlos selbst abziehen.

Mandeln unterstützen die Gesundheit

Mandeln enthalten essentielle Nährstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Außerdem liefern sie große Mengen an den Vitaminen B und E. Diese Vitamine unterstützen die Zellen des Körpers beim Energiestoffwechsel. Mandeln liefern außerdem viele ungesättigte Fettsäuren und Mineralien wie Magnesium, Kalzium und Kupfer.

Mandeln enthalten einen enorm hohen Proteingehalt von 19 Prozent. Eine Handvoll Mandeln pro Tag deckt den größten Teil des täglichen Proteinbedarfs. Der regelmäßige Verzehr von Mandeln schützt vor Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und hohen Cholesterinwerten.

Wie viele Mandeln sollte man pro Tag verzehren?

Wie jedes andere Lebensmittel haben auch Mandeln einige Nachteile. Sie enthalten Oxalate. Überschüssige Oxalate haben eine kristallisierende Wirkung. Deshalb sollten Menschen mit Nieren- oder Gallenblasenproblemen den Verzehr von Mandeln meiden. Wie bei allem im Leben, sollte man auch nicht zu viele Mandeln essen. Untersuchungen zeigten, dass Sie mit 30 g Kernen pro Tag die Vorteile von Mandeln optimal ausnutzen.

Sie können Mandelkerne direkt verzehren. Vorzugsweise auf nüchternen Magen, um die beste Aufnahme der Nährstoffe zu gewährleisten. Empfehlenswert ist, die Kerne nachts in Wasser einzuweichen und morgens zu essen. Sie können mit diesen leckeren Samen verschiedene Speisen garnieren.

8 Möglichkeiten, um Mandeln in Ihren Ernährungsplan zu integrieren:

  1. streuen Sie gehackte Mandeln über Ihr Frühstücksmüsli
  2. mischen Sie für einen schmackhaften Snack die Mandelkerne mit getrockneten Cranberrys
  3. mischen Sie Joghurt mit Erdbeeren; bestreuen Sie das Gemisch mit gehackten Mandeln und Kürbiskernen für ein schnelles und schmackhaftes Frühstück oder Dessert
  4. gehackte Mandeln über Eis streuen
  5. verfeinern Sie einen Apfelkuchen mit gehackten Mandeln
  6. bereiten Sie Mandelmilch oder Mandelbutter zu
  7. geben Sie eine Handvoll Mandeln in Ihr Lieblingsrezept für ein Pfannengericht
  8. Mandelpaste als Basis zum Füllen von Gebäck, Kuchen oder Spekulatius