Loading...

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Physalis

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Gewicht Grundpreis / kg Preise
23,80 €
5,95 €
22,44 €
17,95 €
21,98 €
54,95 €
Preis: € inkl. gesetzl. MwSt. Versandkosten

Kurzübersicht

Die Physalis ist inzwischen auch in Deutschland weit verbreitet. Es hat sich herum gesprochen, wie gesund sie ist. Was viele vielleicht noch nicht wissen: Man kann die Physalis auch getrocknet kaufen. Die getrocknete Frucht ist reich an Vitaminen und hat gegenüber der frischen Physalis einen entscheidenen Vorteil: Man kann sie länger aufbewahren, bevor man sie isst. Haltbarkeit: 9 Monate. Lagerung: Trocken und kühl.

 

Details

Es gibt rund 90 verschiedene Arten der Physalis. Ursprünglich kommt die Andenbeere aus dem Hochland Perus und Chiles. Doch auch in Kolumbien, Brasilien, Venezuela und China wird sie angebaut und wegen ihrer Vitamine geschätzt. Weil sie so weit verbreitet ist, hat die Physalis auch viele Namen wie zum Beispiel Inka-Beere oder peruanische Kirsche. Auch als Kapstachelbeere wird die Physalis bezeichnet, denn die Südafrikaner haben die Beere seit langem entdeckt. Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts gelangte die Physalis nach Südafrika.

Die Pflanze wird bis zu eineinhalb Meter hoch und braucht einen warmen Standort zum Gedeihen. Sie gehört zu den Nachtschattengewächsen und ist deshalb auch mit der Tomate verwandt. Doch im Geschmack ist sie natürlich vollkommen anders. Der Geschmack der Physalis lässt sich kaum mit einem Wort beschreiben. Es ist eine Mischung aus süß und sauer, die die Physalis so beliebt macht. Ein wenig ähnelt der Geschmack einer reifen Maracuja, er erinnert aber auch an die Stachelbeere.

Physalis lassen sich hervorragend trocknen. Die getrocknete Physalis sieht etwas anders aus als die frische Beere: Getrocknet wird orangene Frucht leicht durchsichtig. Ihre vitaminreichen Samen schimmern durch die Außenhaut. Getrocknet wird die Physalis in ausgeklügelten, schonenden Verfahren, so dass ihre Vitamine und Nährstoffe erhalten bleiben.

Die Physalis ist deshalb so gesund, weil sie reich an Beta-Carotin, an Vitamin C, B1, B6 und Eisen ist. Das Beta-Carotin wird im menschlichen Körper zu Vitamin A umgewandelt, das unter anderem für das gute Sehen verantwortlich ist. Vitamin C beugt als Allround Vitamin
Erkältungen vor, weil es das Immunsystem stärkt und wirkt außerdem als Antioxidans: Es wehrt freie Radikale ab, die das Erbgut angreifen können. Der Physalis wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. In Südamerika wurden mit der Physalis vor Jahrhunderten bereits Menschen behandelt, die an Hepatitis und Malaria erkrankt waren.
Die kleinen Samen im Inneren der Frucht wirken geringfügig abführend, was auch bei Diäten zu empfehlen ist. Die Physalis helfen bei Diäten, die Giftstoffe aus dem Körper zu leiten. Die kleinen Beeren sollen auch gegen Diabetis helfen.

Getrocknete Physalis kann man als kleinen Snack zwischendurch essen. Sie passen aber auch gut in Müsli, zu Joghurt oder Quark, schmecken zu Kuchen, Keksen und Nüssen. Beim Backen kann man sie wie Rosinen verwenden.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Physalis

Zutaten
Keine Angabe
Fett
3.7 g/100 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
1.6 g/100 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
1.6 g/100 g
Trans-Fettsäuren
0.0 g/100 g
Cholesterin
0.0 g/100 g
Eiweiß
9.9 g/100 g
Kohlenhydrate
58.6 g/100 g
Davon Zucker
31.4 g/100 g
Zuckerzusatz
0.0 g/100 g
Stärke
27.2 g/100 g
Natrium
0.0 mg/100 g
Ballaststoffe
15.7 g/100 g
Brennwert
1426 KJ
Kalorien
338 KCal

Bitte warten…