Loading...

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bio-Buchweizen, gekiemt

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

Für diesen Artikel sind keine Optionen verfügbar.

Preis: € inkl. gesetzl. MwSt. Versandkosten

Kurzübersicht

Gekeimter Bio-Buchweizen stammt aus kontrolliert biologischem Anbau. Er ist ideal für die gesunde, schnelle Küche, denn er steckt voller Proteine und hat sich längst einen Namen als „Superfood“ gemacht. Haltbarkeit: 9 Monate. Lagerung: Trocken und kühl.

 

Details

Kurzer Exkurs zur Geschichte des Buchweizens
Die Buchweizenpflanze wächst krautartig ca. einen halben Meter hoch und bildet nach etwa drei Monaten harte, dreikantige Samen aus. Die kurze Wachstumsphase machte eine zweite Ernte (meistens Roggen) im Jahr möglich. Das Getreide war einst in der mongolischen Steppe beheimatet. Es ist auch unter den Namen Tatarenkorn, Sarazenenkorn oder schwarzes Welschkorn bekannt. Nomaden brachten den Buchweizen im 15. Jahrhundert nach Europa. Bereits 200 Jahre später baute man das Getreide systematisch in Europa an. Trotz der Namensähnlichkeit hat Buchweizen mit Weizen wenig zu tun.

Buchweizen - das vielseitige und gesunde Getreide
Buchweizen ist vielseitig verwendbar und kann mit unterschiedlichen Zutaten kombiniert werden. Er passt zu Paprika, Lauch, Sellerie, Tomaten und Spinat. Das Mehl eignet sich für Waffeln, Pfannkuchen, Soßen oder Klöße. Zum Brotbacken ist er weniger geeignet, denn er enthält kein Klebereiweiß. Aber er ist reich an Vitaminen, Enzymen, Eiweiß und verdauungsfördernden Ballaststoffen, die die Ausscheidung von Stoffwechselabfallprodukten unterstützen. Außerdem findet man im Getreide antioxidatives Rutin, was Entzündungen entgegenwirkt und blutverdünnend wirkt. Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten vor dem Verzehr Rücksprache mit ihrem Arzt halten.

Buchweizenkeimlinge - noch gesünder als das reine Korn
Buchweizen Keimlinge sind urgesunde Rohkost und enthalten lebenswichtige Enzyme, Mineralien und leicht verdauliches Eiweiß. In schonenden Verfahren werden die Getreidekörner schonend gekeimt, sodass alle Nährstoffe nicht nur erhalten bleiben, sondern sich vervielfachen. Beim Keimen wird das Eiweiß in leicht verwertbare Aminosäuren umgewandelt. Das macht gekeimten Bio-Buchweizen auch roh genießbar. Nach dem Keimvorgang, für den man spezielles Wasser nutzt, werden die Buchweizenkeimlinge bei 45 °C an der Luft getrocknet. Durch das Keimen baut sich der Hemmstoff Phytin ab. Phytin ist ein Phosphorspeicherstoff, der in den Randschichten von Getreide vorkommt. Mit Eisen und Kalzium bildet er schwer lösliche Verbindungen, wodurch ein Teil der Mineralien dem menschlichen Organismus nicht zur Verfügung steht. Die getrockneten Keimlinge sind ca. fünf Monate haltbar.

Purer Genuss zu jeder Gelegenheit
Buchweizenkeimlinge sind glutenfrei und für Allergiker geeignet. Auch Zöliakie-Erkrankte profitieren vom hohen Eiweiß- und Ballaststoffgehalt dieses Getreides. Der hohe Anteil an essenziellen Aminosäuren macht gekeimten Bio-Buchweizen bei Sportlern beliebt, denn seine Zusammensetzung unterstützt Leistungsfähigkeit und Muskelaufbau.
Gekeimter Bio-Buchweizen hatte einen nussigen Geschmack, verfeinert Müslis und schmeckt roh als Snack, passt aber auch zu Olivenöl und Pesto sowie anderen herzhaften Gerichten. Weil er nach spätestens drei Minuten Kochzeit gar ist, passt er bestens zur schnellen Küche.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Bio-Buchweizen, gekiemt

Zutaten
Keine Angabe
Fett
g/100 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren
g/100 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren
g/100 g
Trans-Fettsäuren
g/100 g
Cholesterin
g/100 g
Eiweiß
g/100 g
Kohlenhydrate
g/100 g
Davon Zucker
g/100 g
Zuckerzusatz
g/100 g
Stärke
g/100 g
Natrium
mg/100 g
Ballaststoffe
g/100 g
Brennwert
KJ
Kalorien
KCal

Bitte warten…